Vollständige Versorgung durch erneuerbare Energien

Eine dem Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen übergebene Studie des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) zeigt, wie sich eine kostengünstige und effiziente Vollversorgung mit erneuerbaren Energien bis 2050 erreichen lässt.
Es müsste demnach in den nächsten Jahrzehnten mit erhöhten Investitions- und Entwicklungskosten gerechnet werden, welche sich durch Einsparungen bei Energieträgern aber wieder ausgleichen lassen würden.
Dr. Norbert Röttgen sagte, dass man beim Ausbau der erneuerbaren Energien nicht sparen dürfe und man vor allem in die Forschung sowie den Netzausbau investieren müsse.
Das Eckpunktepapier werde der Bundesregierung bei der Ausarbeitung ihres Energiekonzepts behilflich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.