Schlagwort-Archiv: phospor

Recycling von Phosphor

Phosphor wird derzeit hauptsächlich aus phosphathaltigen Gesteinen gewonnen. Experten warnen jedoch vor einem Versiegen dieser Quellen, ähnlich denen des Erdöls, in nicht allzu ferner Zukunft. Bei gleichbleibendem Bedarf dürfte laut Angaben des US Geological Survey eine Abbaubarkeit in 100 Jahren wirtschaftlich nicht mehr rentabel sein. Andere Wissenschaftler sprechen von deutlich kürzeren Zeitspannen.

Fakt ist, dass durch den ansteigende Wohlstand der Schwellenländer China und Indien sowie die ansteigende Weltbevölkerung ein erhöhter Phosphorverbrauch zu verzeichnen und somit eine beschleunigte Verknappung in Kraft treten könnte.

Die Folgen einer Phosphorknappheit wären für heutige Verhältnisse katastrophal und würden womöglich in einer großen Nahrungsknappheit für die gesamte Weltbevölkerung enden.

Um ein solches Szenario zu verhindern überlegen Wissenschaftler, wie man auf eine solche Verknappung reagieren kann. Sebastian Petzet von der Technischen Universität Darmstadt spricht von einer guten Nachricht, dass sich Phosphor recyceln lässt.

So kann man z.B. bei der Klärschlammverbrennung wieder Phosphorverbindungen gewinnen oder energieeffizientere durch nasschemische Verfahren.

Auch das Ausbringen von Gülle und Tierkot auf Felder führt zur Rückgewinnung von Phosphor, jedoch ist hier die Gefahr des übermäßigen Eintrags in den Boden gegeben, was eine Gefahr für angrenzende Gewässer mit sich bringt.

Die verschiedenen Rückgewinnungsverfahren sind noch auf dem Prüfstand und die Güte wird erforscht.

Eine Versorgung mit dem kostbaren Gut Phosphor ist für die nahe Zukunft jedenfalls gesichert.

Quelle: http://www.spektrum.de/alias/rohstoffe/bevor-der-duenger-ausgeht/1024445