Schlagwort-Archiv: phosphor

Schlamm als Energieträger

Anfang diesen Jahres startete in Straubing offiziell ein einmaliges Pilotprojekt. Seitdem gehört die Klärschlammverwertung der Vergangenheit an. Bereits 2001 verabschiedete man sich hier von einer Entsorgung des Klärschlamms durch Ausbringung auf Ackerflächen. Der Klärschlamm wurde getrocknet und im Heizkraftwerk thermisch verwertet. Heute geschieht dies in der Straubinger Kläranlage direkt. Der anfallende Klärschlamm wird mit 120 Grad warmer Trocknungsluft auf ein TS-Gehalt von 65 Prozent gebracht und anschließend in einer 1000-kw-Feuerungsanlage verbrannt. Die so entstehenden Rauchgase werden zur Stromerzeugung verwendet. Als ebenso nützliches Nebenprodukt erweist sich die Gewinnung von Ammoniumsulfat, das als Dünger für die Landwirtschaft genutzt werden kann.  Als Endprodukt bleibt eine Klärschlammasche mit einem hohen Phosphorgehalt. Diesen wertvollen Rohstoff will man in Straubing künftig auch rückgewinnen, wofür schon ein neues Pilotprojekt vorbereitet wird.

Quelle: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt 07.09.2012