Bioabfall: Abgeordnete fordern mehr Recycling

Mehr als 100 Millionen Tonnen an Bioabfall werden jährlich in Europa produziert, doch das darin steckende wirtschaftliche und ökologische Potential bleibt oft ungenutzt. Nach neueren Veröffentlichungen fordern die Europa-Abgeordneten deshalb mehr Recycling – so kann Bioabfall etwa verstärkt als Kompost wiederverwendet werden.  Außerdem soll die getrennte Abfallsammlung europaweit eingeführt werden. Als Antwort auf ein Grünbuch der Kommission über die Bewirtschaftung von Bioabfall in der Europäischen Union hat das Parlament am 6. Juli eine Entschließung zum Thema Bioabfall bekräftigt. Einheitliche Regeln sollen mehr Klarheit und Rechtssicherheit bringen.

 

Bioabfall getrennt einsammeln
In Ländern wie etwa Österreich, den Niederlanden oder Schweden wird Bioabfall weitgehend getrennt gesammelt. Doch in vielen anderen EU-Ländern sammelt man Bioabfall nach wie vor zusammen mit anderen Resten ein. In der Entschließung fordern die Europa-Abgeordneten nun eine einheitliche getrennte Abfallsammlung, soweit dies aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen machbar sei.

Bioabfall nutzen – Kompostierung und Verbrennung
Doch was geschieht mit dem Abfall, wenn er erst einmal eingesammelt wurde? Die umweltverträglichste Lösung ist Recycling: Bioabfall kann entweder verbrannt oder kompostiert  werden.
In Schweden und Dänemark etwa wird das bei Bioabfall frei werdende Methangas bereits häufig als Brennstoff genutzt, während Deutschland und Österreich die höchsten Kompostraten aufweisen.
Die Ablagerung in einer Mülldeponie ist zweifelsfrei die schlechteste Lösung – dennoch landet europaweit ca. 40 % des Biomülls auf einer Deponie, in Polen und Litauen sind es sogar 90 %.
Das Europa-Parlament tritt dafür ein, Bioabfall generell vermehrt wiederzuverwerten und die Forschung auf diesem Gebiet voranzutreiben. So soll etwa eine auf Qualität beruhende  Klassifizierung der Arten von Kompost aus Bioabfällen erstellt werden.
Darüber hinaus fordert das Parlament die Kommission und die Mitgliedstaaten dazu auf, Maßnahmen zur Schaffung von Umweltbewusstsein durchzuführen, um auf die Möglichkeiten der Nutzung von Bioabfällen aufmerksam zu machen.
Die Kommission soll bis Ende des Jahres einen Richtlinienentwurf dazu einbringen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.